Tenuta San Guido

benannt nach dem Heiligen Guido della Gherardesca, der im XI Jahrhundert lebte. Es befindet sich an der Tyrrhenischen Küste zwischen Livorno und Grosseto in Maremma, einem Gebiet, das durch den italienischen Nobelpreisträger Giosuè Carducci berühmt wurde. Es erstreckt sich über 13 km vom Meer bis zu den Hügeln.

Drei Merkmale bestimmen die Region: der Sassicaia-Wein, die Razza Dormello-Olgiata-Vollblutfarm und das Vogelschutzgebiet Padule di Bolgheri. Sie teilen das Gut zwischen der Padule an der Küste, dem Übungsplatz des Pferdes in der Ebene und den bis zu 350 Meter hohen Weinbergen auf den Hügeln. Letztere erhielten ein eigenes DOC, das DOC Bolgheri Sassicaia.

In den 1920er-Jahren träumte der Marchese Mario Incisa della Rocchetta davon, einen Vollblutwein zu kreieren, und für ihn war das Ideal, wie für alle Aristokratien der damaligen Zeit, Bordeaux.

Mit der Hochzeit von Mario Incisa della Rocchetta und Clarice della Gherardesca am 18. Oktober 1930 begann alles. Nachdem er sich mit seiner Frau Clarice in der Tenuta San Guido an der tyrrhenischen Küste niedergelassen hatte, experimentierte er in den 1940er Jahren mit mehreren französischen Rebsorten. Ein hauptsächlich aus Cabernet Sauvignon gewonnener Wein war eine grundlegende Änderung der toskanischen und piemontesischen Tradition von Sangiovese bzw. Nebbiolo. Die innovative Entscheidung, diese Sorte in Tenuta San Guido zu pflanzen, lag unter anderem an der Ähnlichkeit, die Mario Incisa zwischen dem toskanischen Terrain und dem der Graves in Bordeaux festgestellt hatte. Sassicaia war von 1948 bis 1967 eine streng private Angelegenheit, die nur in der Tenuta San Guido konsumiert werden konnte. Jedes Jahr wurden einige Flaschen im Keller des Castiglioncello di Bolgheri eingelagert. Die Marchese erkannten bald, dass sich der Wein durch die Alterung erheblich verbesserte. Erst 1968 wurde Sassicaia zum ersten Mal auf den Markt gebracht.Seit dem istseinSiegeszug nicht mehr aufzuhalten.

1985 wurde er als erster italienischer Wein mit 100/100 Punkten von Robert Parker ausgezeichnet. Und heute (2019) wurde er zum besten italienischen Wein erkoren.

Tenuta San Guido